Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 730 mal aufgerufen
 Rund um's Tanzen...
Kamu ( gelöscht )
Beiträge:

01.09.2006 00:38
RE: Die Qual der Wahl antworten

Hallihallo

Ich werde jetzt versuchen meine verzwickte Situation möglichst genau und kurz zu schildern :

Ich bin momentan in einer Tanzschule und meine Tanzpartnerin ist zugleich meine Freundin, die, wie ich gerne zugebe, sehr sehr schnell lernt und für ihren Kurs sehr sehr sehr sehr sehr gut tanzt.
Leider will sie unbedingt alle Kurse durchtanzen, bevor sie sich überlegen würde mit dem Turniertanzen zu beginnen (was ungefähr ca. 2 jahre oder länger dauern dürfte) und ich will Turniertanz betreiben, allerdings erst nachdem ich den Goldkurs beendet habe (ich bin im F-Kurs), weil ich dort auch nach dem Turniertanzen noch Frauen auffordern können will und die Figuren dazu "beherrschen sollte".

Meine Freundin meinte auch schon, dass sie wirklich erst nach dem letzten Kurs Turniertanzen in Erwägung ziehen würde, was mich schon ziemlich bedrückt hat ;P
Jetzt stellt sich mir die Frage, ob ich ohne sie mit dem Turniertanzen anfangen oder warten sollte ...

(Tanzschule und zugleich Tanzverein kommt aufgrund von Geldmangel nicht in Frage)

Gruß Kamu

1ngo Offline




Beiträge: 429

01.09.2006 12:24
#2 RE: Die Qual der Wahl antworten

Hi,
trefft euch am besten in der Mitte.

Es ist weder nötig noch sinnvoll, alle Tanzschulangebote bis zum Ende auszuschöpfen, sondern es reicht, wenn einem die Grundlagen beigebracht werden und - je nach Tanzschule vielleicht möglich - in den höheren Kursen/Kreisen außer den reinen Schrittfolgen auch noch ein wenig "richtiges" Tanzen; sprich Basics.

In einem Tanzsportverein fängt man dann ohnehin wieder ganz von vorne an - man soll ja schließlich Tanzen lernen und keine Schrittfolgen ablaufen.
Was den Turniersport betrifft: hierhin gelangt man in den Tanzsportvereinen, die ich kenne, nicht direkt nach der Tanzschule, sondern über eine "Zwischenstation", in der man wie gesagt erstmal die Grundschritte richtig tanzen lernt.

Was die Schrittfolgen in Tanzschulen betrifft:
- Die meisten kannst Du im Turniersport zunächst einmal vergessen. In den unteren Klassen werden Basics getanzt.
- Wenn Du Tanzsport betreibst, lernst Du auch führen und Du wirst dadurch auch in der Lage sein, mit Damen auf verschiedenem Niveau zu tanzen, sofern sie sich auf die Führung einlassen können und nicht auf ihre Tanzschulfolgen fixiert sind. Dann wirst Du feststellen, dass auch Figuren tanzbar sind, die in der Tanzschule (so) nicht gelehrt wurden.
Wahrscheinlich geht es Dir dann später auch wie mir und Du streichst etliche komplizierte, aber nicht führbare Tanzschulfiguren aus deinem Repertoire und hättest Dir eigentlich auch sparen können, diese zu lernen.

Gruß
Ingo

Gipsy ( gelöscht )
Beiträge:

06.09.2006 14:10
#3 RE: Die Qual der Wahl antworten

Zitat:
Was den Turniersport betrifft: hierhin gelangt man in den Tanzsportvereinen, die ich kenne, nicht direkt nach der Tanzschule, sondern über eine "Zwischenstation",

Ingo, welche Zwischenstation? Man kann natürlich erst einmal ein paar Jahre in einen Gesellschaftskreis gehen, dies ist aber keine Voraussetzung für Turnier- oder BSW-Training. Im TD gibt es sowohl im D-Training als auch in der Breitensport-Wettbewerbsgruppe Paare, die direkt aus der Tanzschule dorthin gewechselt haben.

lg gipsy

1ngo Offline




Beiträge: 429

08.09.2006 22:03
#4 RE: Die Qual der Wahl antworten

Hi,
ich weiss... aber es kommt immer auch drauf an, wie weit das jeweilige Paar ist und wie voll die Gruppe zur Zeit gerade ist.

Gruß
Ingo

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor