Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 1.052 mal aufgerufen
 Fragen zu (X)HTML und CSS ?
black69 ( gelöscht )
Beiträge:

30.05.2004 17:59
RE: relativ - absolut, min-width antworten

Ich erstelle eine Webseite mit relativen Angaben, so das sich der Inhalt an den Bildschirm anpassen kann. Nun möchte ich aber auch gewährleisten, das die div Boxen nicht zu klein werden, sondern eine Mindestgröße behalten (Übersichtlichkeit und Funktionilität beibehalten). Es gibt min-width. Dies erfüllt mein Anliegen, doch der IE verweigert sich dabei und unterstützt es nicht. Wie muesste ich es für den IE schreiben?

Andreas ( gelöscht )
Beiträge:

01.06.2004 12:19
#2 RE: relativ - absolut, min-width antworten

Tja, ich antworte wohl mir selber, eins gelöst, aber noch nicht ganz.
Ich möchte z.B. den Bildschrim teilen, 2 Boxen nebeneinander, je 50%, mit Mindestbreite von 200px, speziell IE.

dies funktioniert:

div.eins {
width:50%;
float:left;
}
div.zwei {
width:50%;
float:left;
}

dies funktioniert auch:

div.eins {
min-width:200px;
width:expression(document.body.clientWidth < 200? "200px": "auto" );
float:left;
}
div.zwei {
min-width:200px;
width:expression(document.body.clientWidth < 200? "200px": "auto" );
float:left;
}

aber beides funktioniert nicht:
IE zieht es auf die gesamte Bildschirmbreite.

div.eins {
width:50%;
min-width:200px;
width:expression(document.body.clientWidth < 200? "200px": "auto" );
float:left;
}
div.zwei {
width:50%;
min-width:200px;
width:expression(document.body.clientWidth < 200? "200px": "auto" );
float:left;
}

1ngo Offline




Beiträge: 429

01.06.2004 13:46
#3 RE: relativ - absolut, min-width antworten

Hi Andreas,
sorry daß ich in mein eigenes Board erst jetzt reingesehen habe; ich sollte es wohl an den Anfang meiner Streifzüge setzen, aber da hier ja leider nur selten ein neuer Beitrag zu finden ist... nunja, ich mache ja auch außer auf meinen Seiten keine Werbung hierfür.

Zu Deinem Problem: wie ich Dir ja schon an anderer Stelle gesagt habe, halte ich Expressions für keine gute Lösung, denn
- es erfordert Javascript,
- es ist invalider Microsoft-Code,
- und es soll auch etwas instabil sein.

Sinnvoller finde ich es, einem in den DIVs enthaltenem Element eine feste Weite zuzuweisen, Z.B.:
CSS
----
#eins { width:50%; float:left; }
#eins h2, #zwei h2 { width:200px; }
HTML
-----

min-width


TestBox 1

Text...


TestBox 2

Text...



Es wird sich doch wohl irgendein Element hierfür finden lassen, oder? Und selbst wenn nicht, würde ein leeres DIV den Zweck zur Not auch erfüllen.
Allerdings würde ich mir überlegen, ob eine Angabe in PX überhaupt sinnvoll ist. Denn es geht Dir ja vermutlich nicht um eine Mindestbreite zur Anzeige von Grafiken (dazu würde die Weitenangabe im IMG ja bereits ausreichen), sondern um eine Mindestbreite für den Text. Hierzu eignet sich dann EM wesentlich besser, da sich die Breite dann der Schriftgröße anpassen kann.

Eines wirst Du über eine Mindestbreite bei floatenden Elementen jedoch nicht erreichen, nämlich daß die Elemente bei Unterschreitung dieser im IE nicht untereinander gesetzt werden.
Gruß
Ingo

Andreas ( gelöscht )
Beiträge:

03.06.2004 22:39
#4 RE: relativ - absolut, min-width antworten

Danke für die Antwort.
Es ist mir bewusst, das 100% ist es nicht, wie schon angeführt, JavaScript, Validierung und evtl dennoch noch Probleme.
Ich hatte am Anfang auch an so ein Hilfsmittel gedacht, aber in Form eines z.B. img width 200px height 1px, eben als Platzhalter. Dies ist auch nicht astrein.
Bisher war ich auf px fixiert, doch em ist auf jeden fall das Bessere.
Das sich die divs untereinander lagern ab einer gewissen Breite ist mir bewusst, aber denke das ist immer noch ok, da ja auch lesbar und nur passiert nur bei kleineren Schirmen.
Was ich noch nicht finden konnte zum nachlesen ist, ob und welche scroll Richtung vermieden werden sollte, wenn die Schrift stark vergrößert wird. Setze ich keine Mindestbreite so schiebt sich ein Text bis auf ein längstens Wort zusammen und man muss viel on der Höhe scrollen aber nicht in der Breite. Oder man setzt eine Mindestbreite und scrollt dann auch in der Breite.

1ngo Offline




Beiträge: 429

04.06.2004 09:01
#5 RE: relativ - absolut, min-width antworten

Hi Andreas,

die Frage nach dem Scrollen ist doch ganz leicht zu beantworten: Man sollte vermeiden, daß sowohl vertikal als auch horizontal gescrollt werden muß, um einen zusammenhängenden Text lesen zu können. Daraus folgt, daß ein Textelement, in dem der Text umbricht, in der Breite stets in das Anzeigefenster passen sollte.

Natürlich darf es, besonders bei Schriftvergrößerung, auch zu Scrollbalken in beiden Richtungen kommen. Allerdings sollte jeder Textbereich dann auch ohne horizontales Scrollen lesbar sein, was z.B. der Fall ist bei mehreren nebeneinander stehenden Textbereichen; horizontales Scrollen ist dann nur erforderlich, um von einem Textbereich zum anderen zu wechseln.
Ein Beispiel ist vielleicht meine Seite http://www.1ngo.de/web/ - hier wird zwar bei sehr kleinen Fenstern wegen dem margin des Textbereiches zur Navigation ein horizontaler Scrollbalken erzeugt, man kann diesen jedoch so positionieren, daß der Text selbst auf einem PDA-Display nur vertikal gescrollt werden muß.

Gruß
Ingo

Andreas ( gelöscht )
Beiträge:

04.06.2004 21:23
#6 RE: relativ - absolut, min-width antworten

Hallo....
Nette Idee mit der width Angabe z.B. mit Gebrauch einer Überschrift h2, doch ich habe es ausprobiert und es funkioniert bei mir nicht. Der Browser zeigt folgendes an: den div Bereich und die Überschrift lässt er nicht kleiner als die width Angabe werden, doch der Text in der div Box wird unter die width Angabe geschoben, also ignoriert die Angabe bei h2.
Langsam komme ich auch zu der Überlegung warum ich überhaupt min-width angeben sollte. Irgendwann, je kleiner der Schirm werden sollte, wird es eben schmaler, na und! Evtl. käme ja noch ein horizontales scrollen dazu, das man ja verhindern sollte.
Es gibt für das lesen im Internet doch eine Regel, einen Hinweis, wieviele Zeichen ein Text breit sein sollte, ca. 60. es würde sich also eher ein max-width anbieten, wenn man in die höheren Auflösungen hineinkommt und nicht alles so gestreckt wird, doch dann heisst es auch wieder, wie geht das ohne JavaScript.

1ngo Offline




Beiträge: 429

06.06.2004 11:24
#7 RE: relativ - absolut, min-width antworten

Hi Andreas,

Du hast Recht; ich habe mal diverse Lösungsansätze ohne Javascript ausprobiert, um dem IE min-width beizubringen, auch z.B. ein entsprechend breites Bild integriert. Es funktioniert einfach nicht. Der IE ist so dumm, und generiert dann zwar einen Scrollbalken, macht aber dennoch den Fließtext so schmal, das er ins Anzeigefenster paßt.
Aber selbst wenn es im IE funktionierte, würde ich wahrscheinlich doch auf min-width verzichten.

Sicher würde max-width mehr Sinn machen, allerdings halte ich hier eine Einschränkung des Besuchers nicht für erforderlich. Wem die Texte zu breit sind, der kann doch problemlos sein Browserfenster verkleinern bis zu einer Breite, die ihm angenehmes Lesen ermöglicht. Deshalb würde ich zumindest keinen invaliden Code für den IE einbauen wollen, der zudem nicht immer stabil sein soll.

Gruß
Ingo

Andreas ( gelöscht )
Beiträge:

13.06.2004 10:34
#8 RE: relativ - absolut, min-width antworten

Hallo Ingo,
ich sehe eine Webgestaltung auc aus meinem eigenen Augen und Erfahrungen, also ein einfacher Surfer. Dazu kommt eben was ich so lese und hoffentlich dazulerne.
Mit dem selbstständigen Verkleinern, bzw. anderen Änderungen der Einstellungen, des Bildschirm durch den Benutzer ist es aber weit her.
Im Grunde ist es und sollte es doch so sein, man ruft eine Seite auf und sie ist in Ordnung oder eben nicht. Aber man verstellt nichts an seinem eigenen Computer. Bevor man dies machen würde, beendet man die Seite lieber.
Also muss man dafür Sorge tragen, das die Seite "optimal" ist, egal wer sie mit welchen Einstellungen aufruft.
Aber... dies ist ja immer nicht ganz so einfach, da auch noch der IE so beherrschend ist.
Einen schönen Gruß
Andreas

1ngo Offline




Beiträge: 429

13.06.2004 14:56
#9 RE: relativ - absolut, min-width antworten

Hi Andreas,

gerade der IE ist aber so voreingstellt und wird von Anfängern auch so genutzt, daß neue Seiten _im Fenster_ aufgerufen werden. Und ich wage mal zu behaupten, daß diejenigen User, die eine sehr große Auflösung haben, diese Voreinstellung nicht ändern; zumal viele Seiten ja - wie Dir ja auch vorschwebt - so gestaltet sind, daß sie von einem großen Anzeigebereich keinen Gebrauch machen. Ich denke nicht, daß viele User die meist noch auf 800 oder 1024px "optimierten" Seiten dann verloren im Vollbild betrachten.

Andererseits gibt es sicher auch User, die es zu schätzen wissen, wenn eine Seite ihm keine solchen Einschränkungen zumutet. Für eben diese gestalte ich meine Seiten möglichst flexibel.

Gruß
Ingo

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor