Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 2.899 mal aufgerufen
 Rund um's Tanzen...
Kamu ( gelöscht )
Beiträge:

23.04.2006 20:43
RE: Jive-Tipps für Anfänger / Fortgeschrittene antworten

Hallo erstmal

Ich tanze seit Februar und habe daran sehr viel Spaß gefunden, obwohl ich anfangs dachte, dass es sicherlich Nichts für mich sei.

Im Juni findet nun ein tanzschulinternes Jive/LangsamerWalzer-Turnier statt und wollte aufgrund dessen einmal einen erfahrenen Tänzer fragen, worauf man bei den genannten Tänzen denn achten sollte [wann mit Ballen oder dem ganzen Fuß absetzen, wie weit die schritte und wohin etc.etc. ] damit man dort eine gute Figur macht und vielleicht doch weiter kommt als man denkt.

Danke für Ratschläge im voraus

1ngo Offline




Beiträge: 429

24.04.2006 11:18
#2 RE: Jive-Tipps für Anfänger / Fortgeschrittene antworten

Hi,
ich finde es erstaunlich, daß Du Dir nach so kurzer Zeit schon Gedanken zur Fußtechnik macht. Vor allem glaube ich kaum, daß die Juroren bei Anfängern überhaupt auf die Fußtechnik achten werden. Du solltest Dein Hauptaugenmerk auf die Tanzhaltung und die Schritte setzen. Aber mal ein paar grundlegende Tips...

zum Jive:
Die Körperhaltung darf hier bewußt "locker" sein. Häufig gemachte Fehler sind, den Rückschritt zu weit nach hinten zu setzen, so daß die Hüftaktion nur gering ausfällt, vor allem aber werden die Chasses fälschlich zur Seite getanzt. Richtig ist, die ersten beiden Schritte fast auf der Stelle und nur den dritten zur Seite, wobei dann auch abgesenkt wird.

zum Langsamen Walzer:
Das A und O ist hier die Tanzhaltung. Den Körper gerade halten, den Kopf hoch und bis auf wenige Ausnahmen nach links, Körperkontakt in Hüfthöhe standig beibehalten. Aber auch die Fußtechnik ist extrem wichtig. Der erste Vorwärtsschritt mit Ferse, die nächsten beiden Schritte dann höher und am höchsten - wirklich so hoch wie es geht. Schwierig wird es danach, denn am Ende des dritten Schlages muß bereits abgesenkt werden, was viele nicht machen, so daß sie in den ersten Schritt quasi hineinfallen und ihn auch nicht wirklich groß machen können.

Gruß
Ingo

Kamu ( gelöscht )
Beiträge:

24.04.2006 20:31
#3 RE: Jive-Tipps für Anfänger / Fortgeschrittene antworten

Vielen Dank für die Tipps - fast alle hab ich noch nicht gekannt

Dass ich mich jetzt schon für die Fußschritte interessiere liegt wohl daran, dass ich die paar Turniertänzerpaare, die desöfteren auf den "Übungsparties" anwesend sind, so faszinierend finde und unbedingt "schnell" genauso gut werden möchte

Dennoch muss ich mal schaun, ob ich meine Tanzpartnerin zum Hüftkontakt beim Langsamen Walzer überreden kann, hehe

Aber mach dich schonmal darauf gefasst, noch desöfteren von mir ausgefragt zu werden

Bis bald!
Gruß Kamu

Kamu ( gelöscht )
Beiträge:

24.04.2006 20:40
#4 RE: Jive-Tipps für Anfänger / Fortgeschrittene antworten

Entschuldigung für den Doppelpost, aber muss mein beim vierten schritt (bzw. beim rückwärtsschritt vom linken fuß im grundschritt) auch mit der ferse als erstes aufkommen?
- das empfinde ich als ziemlich schwer, wenn ja - wie macht man das?
- muss man da stark in die knie gehn?

1ngo Offline




Beiträge: 429

24.04.2006 21:16
#5 RE: Jive-Tipps für Anfänger / Fortgeschrittene antworten

Hi,
bis Du soweit wie Turniertänzer bist, dauert einige Jahre - es sei denn, Du verabschiedest Dich gleich von der Tanzschule und nimmst Einzelunterricht bei Tanztrainern und nicht bei Tanzlehrern.
Tanzschulen können leider nicht auf die "Feinheiten" eingehen, weil das die meisten Tanzschüler wohl abschrecken würde - die wollen einfach nur Schritte lernen und Spaß dabei haben. Ich war nach vielen Jahren von der Tanzschule in einen Tanzsportverein gewechselt und mußte feststellen, daß ich (im höchsten Clubkreis der Tanzschule) noch nicht mal richtige Grundschritte gelernt hatte.

Ein Tip von unserem Trainer: Im Turnier (jedenfalls in den unteren Klassen) zählt nicht die Vielzahl und Kompliziertheit der Schrittfolgen - mit einfachen, aber sauber getanzten Figuren erzielt man weitaus bessere Ergebnisse. Ich sehe auf "Übungsparties" in Tanzschulen auch viele Tanzschüler, die die wildesten Sachen auf's Parkett legen, aber dennoch nicht richtig tanzen können (und ich muß zugeben, daß ich früher auch dazu gehörte). Wenn ich dagegen bei einem Turnierpaar auch nur den Grundschritt sehe, hinterläßt das einen weitaus besseren Eindruck.
Du kommst dennoch nicht umhin, die ersten Tanzschritte in einer Tanzschule zu erlernen, solltest aber - wenn Du wirklich am Tanzen interessiert bist - dann bald in einen Verein wechseln.

Im Standard kommst Du um engen Körperkontakt nicht herum. Ich weiß, daß einige Damen da durchaus Hemmungen haben (falls Du mal Let's Dance im Fernsehen gesehen hast, die Simonis ist wohl so eine Kandidatin), aber mit solchen Damen tanze ich dann höchstens noch Latein - für Standard ist diese Einstellung ungeeignet.
Übrigens ist es Aufgabe der Dame, den Körperkontakt zu suchen und zu halten. Es ist grundverkehrt, eine Dame an sich binden zu wollen. Die Tanzhaltung bildet nur den Rahmen, den eine Dame annehmen und ausfüllen sollte. Schau' Dir mal an, wie Turnierpaare in Tanzhaltung gehen: der Herr lädt die Dame ein und sie kommt auf ihn zu - wenn sie das nicht will, solle sie kein Standard tanzen oder nur mit ihrem Freund, den sie "ranläßt". ;-)

Was Du mit dem vierten Schritt meinst, ist mir nicht klar.
Rückwärtsschritte werden aber natürlich _immer_ zuerst mit dem Ballen aufgesetzt - geht ja auch nicht anders. Im Standard sogar meist mit der Fußspitze, um über das Abrollen noch etwas mehr Weite zu bekommen. Im Jive solltest Du beim Rückwärtsschritt auch am Ende den ganzen Fuß belasten.

Gruß
Ingo

Kamu ( gelöscht )
Beiträge:

24.04.2006 22:20
#6 RE: Jive-Tipps für Anfänger / Fortgeschrittene antworten

Hiho,
Mir ist schon bewusst, dass es wohl mehrerer Jahre an "Training" bedarf, was mich allerdings nicht sonderlich abschreckt, da für mich der Spaß auch im Vordergrund steht, mir es sehr viel Spaß bereitet, wenn ich immer wieder ein bisschen dazulernen kann egal wie lange es dauert und ich deshalb auch vor hatte erst einmal alle Kurse meiner Tanzschule zu absolvieren, bevor ich mich dazu entschließe mit dem Turniertanzen zu beginnen.
Meines Wissens nach ist Turniertanzen auch sehr anspruchsvoll, wenn ich mir vorstelle, dass man das "Hobby" dann mehr als 10-15 Std. in der wöchentlich betreibt (oder irre ich mich da? ).

Nagut, dann muss ich wohl am besten gleich einmal versuchen, ihr Freund zu werden, hehe.

Beim Grundschritt :
RF vor, LF seit, RF schluss, LF rück <-- den meinte ich mit "vierter Schritt", RF seit, LF schluss (so tanzen wir es, glaub ich )

- leider kann ich mich als Anfänger in solchen Sachen noch nicht wirklich korrekt und genau Ausdrücken - Wie hätte man diesen Schritt denn am besten beschrieben (bzw. benannt)?

1ngo Offline




Beiträge: 429

24.04.2006 22:58
#7 RE: Jive-Tipps für Anfänger / Fortgeschrittene antworten

Hi,
das Trainingspensum bei Turniertänzern ist sehr unterschiedlich und hängt auch davon ab, wie schnell die Paare Erfolge verbuchen wollen. Auch mit weniger Training kommt man weiter, es dauert halt nur länger.

Was den "vierten" Schritt betrifft: Du meinst also den Langsamen Walzer und hier Deinen Rückwärtspart. Natürlich setzt Du mit der Fußspitze auf und rollst dann ab. Hier liegt es einzig an der Dame, ob eine annehmbare Schrittweite erreicht wird; diese bestimmt stets der vorwärts tanzende Partner. Du solltest Deine Dame also ggfls. nett bitten, doch etwas größere Schritte (auch der zweite ist groß) zu machen und keinen Alleingang versuchen.
Gruß
Ingo

Speed Pete ( gelöscht )
Beiträge:

10.05.2006 12:57
#8 RE: Jive-Tipps für Anfänger / Fortgeschrittene antworten

Bin zufällig hier drauf gestossen und habe gerade Lust meinen Senf dazuzugeben - auch wenn Dein kleiner Wettbewerb vielleicht schon vorbei ist.

Für die Standardtänze kannst Du Dir ganz generell merken, dass ein Rückwärtsschritt immer mit dem Ballen (bzw. Zehenspitze) angesetzt wird. Ob man danach auf die Ferse weiter rollt, oder auf dem Ballen bleibt, das hängt dann von der jeweiligen Figur ab.

Was den Kontakt zwischen den Partnern angeht, würde ich das mit der Hüfte verneinen. Meine Trainer (zum Teil extrem gute) unterrichten das anders. Im Hüftbereich versucht man einen kleinen (!) Abstand zu bekommen, um freier bzw. unabhängiger vom Partner tanzen zu können. So gewinnt man Schrittlänge und Gestaltungsmöglichkeiten. Kontakt sollte man am unteren Rippenbogen haben - sofern das das Größenverhältnis, Oberweite der Dame, Bauchumfang des Herrn etc. erlaubt ;o). Das funktioniert aber nur, wenn man auch eine ordentlich Tanzhaltung hat (Schultern runter, Brustkorb hoch, Bauchnabel an die Wirbelsäule etc. pp.).

Für beides und all Deine Fragen kann ich nur sagen: das überfordert den typischen Tanzschüler einer Tanzschule und interessiert ihn nicht. Es ist toll, dass Du Dir darüber Gedanken machst.
Was Deine Befürchtungen angeht, Turniertanzen sei so Arbeitsintensiv: geh dennoch möglichst bald in einen Verein / Tanzsportclub! Alle die ich kenne bilden nicht nur Turniertänzer aus, sondern es gibt auch sog. Breitensportgruppen (BSW). Da tanzt man nicht gleich Turniere und muss auch nciht so viel Zeit investieren, aber man lernt nicht so viel Quatsch wie in den Tanzschulen. Nach zwei Kursen Tanzschule müsste man eigentlich in einem Verein was passendes finden...
Wenn Du einen Verein suchst, geht das vermutlich am Besten über den Verband. Das was den Tanzschulen der ADTV und ähnliches ist, gibt es auch bei den Vereinen. In NRW ist das zum Beispiel der TNW (www.tnw.de). Dort findet man eine ganze Menge Vereine...

Kamu ( gelöscht )
Beiträge:

11.05.2006 19:54
#9 RE: Jive-Tipps für Anfänger / Fortgeschrittene antworten

Danke für deinen dazugegebenen "Senf"
Allerdings müsste ich erst einmal meine Tanzpartnerin dazu überreden, mit mir in so einen Verein einzutreten und das dürfte relativ schwer werden, da ihre ganzen Freunde in meiner jetzigen Tanzschule sind.

Aber wir versuchen uns trotzdem immer wieder außerhalb der Kurse zu verbesser, da wir auch immer bei allen Tanzveranstaltungen unserer Tanzschule dabei sind und uns gegenseitig immer sehr kritisch beurteilen
Leider ist uns unser Kurs schon sehr langweilig geworden, da wir eigentlich schon alle Figuren, die dort momentan gelehrt werden schon können und auch kaum Technik vermittelt wird - eigentlich gar keine.

Ach und das Turnier ist erst im Juni, also kommen deine Tipps keineswegs zu spät

Gast ( gelöscht )
Beiträge:

15.06.2006 06:25
#10 RE: Jive-Tipps für Anfänger / Fortgeschrittene antworten

SO dan mache ich als schweizer tunier tänzer auch mal meinen senf dazu.

Fusstellungen und haltungsstellungen sind zu lernen und üben wenn man den willen hat was zu errreichen. Ondly just for fun, sorry forget it! derweilen invetsiere ich für einen einzigen schritt das die fusstechnik und haltung stimmt zwischen 20 - 30 Minuten zeit, dan bin ich froh das ich was anderes machen kann..

Nach IDTA norm werden die chasis schritte der jive kurz auf die seite getanzt, der schluss schritt hinten angesenkt und der vordere auf fersen gestreckt!

Grüsschen

Kamu ( gelöscht )
Beiträge:

24.06.2006 09:18
#11 RE: Jive-Tipps für Anfänger / Fortgeschrittene antworten

So, hab Freitag (gestern) mein Turnier getanzt und habe den 1. Platz erreicht
Danke nochmal für alle super Tipps

1ngo Offline




Beiträge: 429

24.06.2006 11:03
#12 RE: Jive-Tipps für Anfänger / Fortgeschrittene antworten

Hi,
gratuliere. Bei soviel Engagement und bestimmt viel Übung war das ja eigentich schon vorprogrammiert.
Gruß
Ingo

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor