Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 28 Antworten
und wurde 5.305 mal aufgerufen
 Soziales - Fragen und Themen
Seiten 1 | 2
max ( gelöscht )
Beiträge:

04.07.2006 19:05
#16 RE: \'Hier werden Sie geholfen\'... antworten

danke erstmal für die schnelle antwort

verstehe ich das richtig? die wohnung die ich jetzt beziehen werde, wurde alles richtig berechnet (also keine falschberechnung o.ä.) also brauche ich keine angst zu haben, dass sie sagen:
ne die wohnung ist größer als 75 m2, suchen sie sich eine neue wohnung.
obwohl wir gerade neu eingezogen sind und schon einiges in der wohnung gemacht haben gestrichen usw., weil es mir angst macht wenn ich höre 75 m2 für 3 personen.
zu der mieterhöhung: ich habe schon der arge mitgeteil, dass bei einer evtl. mieterhöung ich die kosten selber tragen werde.

lg

1ngo Offline




Beiträge: 429

05.07.2006 09:22
#17 RE: \'Hier werden Sie geholfen\'... antworten

Hi,
ja. Abgesehen davon, dass das nur 4qm Überschreitung sind, die einige Kommunen ohnehin noch so gerade tolerieren, habe ich diese Senatsentscheidung gefunden.
Gruß
Ingo

Bine ( gelöscht )
Beiträge:

24.08.2006 20:23
#18 RE: \'Hier werden Sie geholfen\'... antworten

Hallo Ingo


Erstmal, schön das du diese möglichkeit hier bietest, vielen Dank..

Ich bin seit 10 Monaten von meinem Mann getrennt. Seit einem Monat wohne ich bei meinem Freund, er ist selbstständig. Vom Amt habe ich nichts gehört bis jetzt, betreffend Hartz 4
Ich bin nebenberuflich selbstständig und verdien Momentan ca. nur 100 Euro im monat damit,
Dazu kommt Kindesunterhalt und Kindergeld+
Nun will ich die Scheidung einreichen und auch gleich das Aufenthaltsbestimmungsrecht klären lasse.
Aber: Ich habe angst vor den Gerichtskosten und Anwaltskosten. Wie sieht es damit aus, gibt es da eine Förderung, oder ähnliches?

Liebe Dank, Bine

1ngo Offline




Beiträge: 429

24.08.2006 20:39
#19 RE: \'Hier werden Sie geholfen\'... antworten

Hi,
es gibt Beratungs- und Prozeßkostenhilfe. Beides wird beim Amtsgericht beantragt - freundliche Anwälte nehmen die Formalitäten auch ab.

Gruß
Ingo

Gast ( gelöscht )
Beiträge:

27.08.2006 15:17
#20 RE: \'Hier werden Sie geholfen\'... antworten

Vielen Dank, ingo..
Wenn ich darf, dann werde ich mich vielleicht noch öfter an dich wenden, hab bisschen angst vor der Scheidungsprozedur....
Aber wird schon...

1ngo Offline




Beiträge: 429

27.08.2006 17:10
#21 RE: \'Hier werden Sie geholfen\'... antworten

Hi,
na klar.
Du kannst Dir aber vor Ort auch mal eine passende Beratungsstelle raussuchen, die kostenlos ist und z.B.kirchlich finanziert wird.
Guß
Ingo

Leila ( gelöscht )
Beiträge:

24.09.2006 23:40
#22 RE: \'Hier werden Sie geholfen\'... antworten

Hallo Ingo,

ich habe ein großes Problem. Aufgrund schwerwiegender Differenzen mit meiner Mutter muss ich ausziehen und stehe vor dem nichts. Ich beziehe ALG 2 in Höhe von knapp 400€ und wie es ausschaut bin ich nur schwer Vermittelbar, den ich bin seit 2 1/2 Jahren Arbeitslos. Ich weiß nicht, was mir zusteht und ob ich überhaupt eine Wohnung bekommen würde geschweige den Hilfe.

Ich kenne mich leider nicht aus mit den ganzen Sozialgeschichten und weiß leider gar nichts in diesem Bereich ... leider.

Wäre dir für jede Hilfe dankbar.

Lieben Gruß
Leila

1ngo Offline




Beiträge: 429

25.09.2006 15:19
#23 RE: \'Hier werden Sie geholfen\'... antworten

Hi,
wenn Du die schwerwiegenden Differenzen der ARFE als Grund für die Notwendigkeit des Auszuges nachweisen kannst, dann solltest Du die umzugsbedingten Kosten und die angemessenen Kosten einer eigenen Unterkunft bekommen können. Dies wird seit der Gesetzesänderung vom 17. Februar jedoch besonders schwierig, wenn Du unter 25 sein solltest.
Gruß
Ingo

Leila ( gelöscht )
Beiträge:

27.09.2006 12:58
#24 RE: \'Hier werden Sie geholfen\'... antworten

Hallo Ingo,

erstmal danke für deine schnelle Antwort. Ich bin im moment 24 Jahre alt, aber werde nächsten Monat 25. Keine Ahnung ob die paar Tage von belang sind

Wegen dem Nachweis bei den Differenzen:

- Wie soll ich das nachweisen, dass meine Mutter mir zb. mein Geld abnimmt um sich selber Klamotten zu kaufen oder andere Sachen wie zb. die ganze Zeit belogen wurde? Da steht doch Aussage gegen Aussage.

Gruß
Leila

1ngo Offline




Beiträge: 429

27.09.2006 14:51
#25 RE: \'Hier werden Sie geholfen\'... antworten

Hi,
das macht einen großen Unterschied. Unter 25 musst Du schwerwiegende soziale Probleme nachweisen. Warte die paar Tage ab bzw. nutze sie zur Wohnungssuche und spreche dann mit einem konkreten Wohnungsangebot bei der ARGE vor.

Gruß
Ingo

Andy ( gelöscht )
Beiträge:

06.11.2006 15:12
#26 RE: \'Hier werden Sie geholfen\'... antworten

Hallo Ingo!

Ich habe seit Jahren eine Freundin die gesundheitsbedingt seit längerem Hartz 4 bezieht.
Vor einiger Zeit bin ich (noch inoffiziell) zu ihr gezogen, da wir ein gemeinsames Kind erwarten.
Ich selbst habe nur einen Job mit 408€, bin aber weder ALG 2 oder Hartz 4 gemeldet, da ich vom Staat bzw Kommune nichts möchte.
Wie sieht es nun mit ihren Leistungen aus, wenn das Amt von mir erfährt? Wird ihr etwas gekürzt? Mit welcher Begründung? Mein Einkommen (bin recht bescheiden) reicht gerade für meine Kleidung, Essen und was das Leben eben so kostet. Dazu kommt jetzt noch das Kind.
Ich wäre dankbar für deine Hilfe bzw Tipps, was man beachten sollte und welche Möglichkeiten bestehen.

1ngo Offline




Beiträge: 429

06.11.2006 16:21
#27 RE: \'Hier werden Sie geholfen\'... antworten

Hi,

Deine Freundin hat z.Z. einen Regelsatzanspruch von 345€ (zzgl. Mehrbedarf während der Schwangerschaft). Dieser würde sich auf 311€ reduzieren. Außerdem entfiele nach der Geburt der Mehrbedarf für Alleinerziehung (immerhin 124€).

Von Deinen 408€ hättest Du mindestens einen Freibetrag i.H.v. 161,60€, so das Du mit den verbleibenden 246,40€ noch einen eigenen Regelsatzanspruch von 64,60€ hättest, wenn Ihr als Bedarfsgemeinschaft gerechnet würdet.
Demgegenüber steht der Verlust von bald 158€ bei Deiner Freundin.

Und falls Du selber Leistungen für Dich ablehnen (und der ARGE auch nicht zur Verfügung stehen) wolltest, könnte es vielleicht auch passieren, dass Deiner Freundin nur noch die Hälfte (bzw. dann 2/3) der Unterkunftskosten übernommen würden.

Gruß
Ingo

Bianka ( gelöscht )
Beiträge:

09.11.2009 00:49
#28 RE: \'Hier werden Sie geholfen\'... antworten

Hi Ingo,

das Thema "Soziales" gezielt auf Sozialhilfe oder Hartz 4 gemeint?
Als ich auf dieses Thema gestossen bin, dacht ich eher an das Sozialwesen der Menschen, finde hier aber nur anfragen in bezug auf Sozialeleistungen.
Gibt es noch ein weiteres Thema in Bezug auf Sozialwesen, wenn ja würd ich das gerne wissen.
Danke im vorraus.

1ngo Offline




Beiträge: 429

09.11.2009 09:26
#29 RE: \'Hier werden Sie geholfen\'... antworten

Hi Bianka,

dieses Unterforum hatte ich hauptsächlich mit Blick auf Sozialleistungen eingerichtet. Das heißt jedoch nicht, dass andere soziale Themen ausgeschlossen sind.

Gruß
Ingo

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor